Hinterland

Verschieden-, einzig- und grossartig

Im Rahmen des 25-Jahr-Jubiläums fand am letzten Mittwoch im Brändi die Vernissage zum Projekt "Kunst mit Farbe" statt. Acht Künstlerinnen und Künstler zeigen bis am 7. Dezember ihre Werke.

Gemeindeinitiative für Fusionsabstimmung

Der Wauwiler Gemeinderat will von einer Fusionsabstimmung nichts wissen. Das Komitee "Demokratie am Santenberg" plant jetzt mit einer Gemeindeinitiative einen Urnengang bis Ende 2017 zu erzwingen.

Das Kletterabenteuer im Norden

Spektakuläre Kletterrouten, die rohe Natur Skandinaviens und spezielle Reiseerlebnisse: Vereint im selbst gedrehten Film "Rockvision -north", der am 28. November Premiere feiert.

Humorvoller Jodlerobe im Napfdorf

Mit einem bunten, facettenreichen Jodellieder-Bouquet, klangvollen Musikvorträgen und einem spritzigen Lustspiel begeisterte am Wochenende der Jodlerklub Enzian zahlreiche Besucher.

Wettbewerb der Musikschulen

Zum zehnten Mal fand der Solo- und Ensemble-Wettbewerb der Musikschule in Willisau statt.  Zum ersten Mal organisiert als Regionale Musikschule Willisau-Ettiswil-Alberswil.

Einstimmiges Ja zum Voranschlag

Am Donnerstagabend fand im Gemeindehaus Ebersecken die Gemeindeversammlung statt. Die 28 anwesenden Stimmberechtigten hiessen den Voranschlag 2016 einstimmig gut.

Gemeinderat kämpft um den "Fisch"

Der "Fisch" schliesst Anfang 2016 seine Türen. Der Gemeinderat will das letzte öffentliche Lokal unbedingt erhalten. Sein Ziel: Die Fischbacher sollen die Beiz als Genossenschafter erwerben.

"Ufem" und "usem Hüsli"

Der diesjährige Turnerabend des STV Zell stand unter dem Motto "ufem Hüsli". Rund 200 aktive Turnerinnen und Turner präsentierten dem Publikum Geschichten rund um das stille Örtchen.

Glasi-Überbauung wird konkreter

280 Wohnungen sollen innert 15 Jahren auf dem Glasi-Areal entstehen. Am Dienstag stellten die Planer den überarbeiteten Richtplan und zwei erste Gestaltungspläne vor.

Im Luthertal wird das Wasser knapp

Der Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite. Am vielen Sonnenschein können sich aber nicht alle uneingeschränkt freuen. Weil Niederschläge seit Wochen rar sind, wird das Wasser knapp.