Hinterland

Sterben und Tod gehören zum Leben

15 Jahre Begleit- und Sitzwachgruppe Willisau: Dreizehn Frauen geben Menschen in der letzten Lebensphase mit ihrem Dasein Geborgenheit und Sicherheit und unterstützen damit auch die Angehörigen.

Die Schule im Dorf stark geprägt

Neben der Begrüssung der Neuzuzüger, der Ehrung von erfolgreichen Lehrabgängern und der Verabschiedung von treuen Mitarbeitern im Gemeindewesen, bildete den Höhepunkt des Abends die Ehrung von Alfo

Michelle Wermelinger ist die Beste

Sie hat ihr Können an der Berufsmeisterschaft unter Beweis gestellt und wurde als beste Zentralschweizer Fachfrau Gesundheit gekürt: Michelle Wermelinger aus Hergiswil.

Ein neuer Geschäftsleiter

Die Geschäftsleitung der Dubach Holzbau AG organisiert sich neu. Das Geschäftsleitungsteam Judith Dubach-Alt und Erwin Blum wurde mit Thomas Wechsler ergänzt. Er übernahm per 1.

Die Musikgesellschaft auf grosser Fahrt

Unter dem Motto «Met Volldampf vorus» lud die Musikgesellschaft am vergangenen Wochenende ans Jahreskonzert 2019 ein. Die Besucher im Zentrum Linde Wauwil begaben sich auf grosse Fahrt.

Urchiges Jodlerkonzert begeisterte

Der Jodlerklub Heimelig lud am Samstagabend zum Jahreskonzert unter dem Motto «Urchig». Zu Gast weilte die über die Landesgrenze hinaus bekannte Akkordeonistin Claudia Muff.

Mit euch zusammen Gemeinde sein

Der festliche Gottesdienst in der reformierten Kirche in Willisau vom Reformationssonntag stand im Zeichen der Amtseinsetzung des neuen Seelsorgers Uwe Tatjes.

In Stein gemeisselt

Unter einem Grabstein ruhen die Toten. Hinter einem Grabstein steckt Arbeit von einem kleinen Kunsthandwerk, das selbst auszusterben droht: der Steinbildhauerei.

Zwischen Wahn und Wirklichkeit

Bei der Premiere von «Der Sandmann» gewährte die Theatergesellschaft Willis­au am vergangenen Freitag Einblick in ein zerrissenes Seelenleben und überzeugte mit einer aufwendigen Inszenierung.

Kleiner Chor zeigt grosse Leistung

Mit Melodien aus der ganzen Welt wusste der Männerchor Alberswil das Publikum zu bezaubern, indes ein urchiges Theater, das von irren Verwechslungen und haarsträubenden Missverständnissen nur so st