Remo Meyer im Gespräch

Seit knapp neun Monaten ist Remo Meyer Sportkoordinator beim FCL. Im Interview mit dem WB blickt er zurück und voraus. Foto pbi

Seit knapp neun Monaten ist der Altbürer Remo Meyer Sportkoordinator beim FC Luzern. In dieser vergleichsweise kurzen Zeit hat der 37-Jährige schon einige Turbulenzen erlebt. Trotzdem mache ihm seine Aufgabe nach wie vor grossen Spass, sagt er im Interview mit dem WB.

Leistungsträger, die den Verein verlassen haben, klare finanzielle Vorgaben und zuletzt Anfang Jahr auch noch ein Trainerwechsel: Seit Remo Meyer Anfang Juni 2017 den Posten als Sportkoordinator beim FCL übernommen hat, ist Vieles passiert. Vieles wurde geschrieben und gesagt; über den Verein und über Meyer persönlich. Oft waren die Urteile und Einschätzungen in den Medien wenig freundlich.

Im Interview in der WB-Freitagsausgabe sagt Remo Meyer, weshalb ihm sein Job beim FCL immer noch Spass macht, was er dazu beitragen will, damit eine gewisse Ruhe in den Verein einkehrt und er spricht über eine allfällige Rückkehr der Hinterländer Aushängeschilder Pirmin Schwegler und Fabian Lustenberger.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.