Auf Sockensuche im Weltall

Die Jubla hat einen Brief erhalten, in dem sie gebeten wurde, die verlorene Socke des Astronauten ID 325, die unkontrolliert im Weltall herumschwebt, unversehrt zurückzu- bringen. 60 Kinder und Leiter nahmen sich der Mission an.

 

Das Leitungsteam der Jubla freute sich über die neue Aufgabe. Schliesslich hat es in den Sommermonaten den Umbau des Jublaraumes abgeschlossen und ist nun wieder voller Tatendrang. 60 Nebiker Jublakinder und Leitende trafen sich am Sonntag, um ins Weltall zu starten. Verkleidet als Ausserirdische reisten sie per Bus ins Wallis, nach Fieschertal, in der Hoffnung, die Astronauten-Socke bis Ende Woche zu finden.


Mehr zu den Abenteuern der Jubla Nebikon lesen Sie in der Printausgabe vom Freitag. Zudem ist eine Galerie mit weiteren Bildern aufgeschaltet. Klicken Sie auf http://www.willisauerbote.ch/multimedia

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.