Erneut EM-Silber für Samuel Scherrer

Samuel Scherrer ist zum zweiten Mal in Folge Vize-Europameister in der Klasse bis 92 kg, Freistil. Im EM-Final am Mittwochabend musste sich der Willisauer dem Russen Magomed Kurbanov mit 1:4 beugen.

Nach der neuerlichen Qualifikation für den EM-Final fand Samuel Scherrer (in Rot) in der Ausmarchung um Gold gegen den Russen Magomed Kurbanov kein Mittel und verlor mit 1:4. Foto Screenshot United World Wrestling

Der ganz grosse Coup in Form des Europameistertitels ist Samuel Scherrer wie im Vorjahr verwehrt geblieben. Nach seinen beiden Siegen am Dienstag und der neuerlichen Qualifikation für den EM-Final fand er in der Ausmarchung um die Goldmedaille am Mittwochabend gegen Magomed Kurbanov kein Mittel. Sein Widersacher ging schon nach gut 30 Sekunden in Führung und baute seinen Vorsprung nach knapp anderthalb Minuten auf 3:0 aus. In der Folge kontrollierte der Russe das Geschehen weitgehend. Mittels Aktivitätszeit gelang Scherrer knapp 70 Sekunden vor Schluss dann ebenfalls der erste Punktgewinn. Die aufkeimende Goldhoffnung begrub Kurbanov aber umgehend. Etwas mehr als eine halbe Minute vor Kampfende sicherte er sich einen weiteren Zähler zum Schlussresultat von 4:1.

Damit musste sich Samuel Scherrer wie im Vorjahr in Rom (damals 0:3 gegen den Türken Suleyman Karadeniz) im EM-Final geschlagen geben. Mit dem neuerlichen Vorstoss in den EM-Final hat der 24-jährige Willisauer aber für ein weiteres Glanzlicht in der Geschichte des Schweizer Ringsports gesorgt. pbi

Mehr dazu im WB vom Freitag. 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.