Ein Punkt im Spitzenkampf

Die Handballerinnen des STV Willisau halten in der 1. Liga weiterhin Kurs auf die Aufstiegsrunde. Am Samstagabend erkämpfte sich das Team von Trainer Peter Joller im Spitzenkampf gegen die HSG Leimental II vor Heimpublikum ein 28:28. Die Willisauer Männer in der 2. Liga wie auch der TV Dagmersellen in der 1. Liga mussten dagegen als Verlierer vom Platz.

Die Willisauerinnen (hier Céline Cranz) setzten ihren guten Lauf auch im Spitzenkampf gegen Leimental II fort. Foto mbl

Die Frauen des STV Willisau und der HSG Leimental II lieferten sich am Samstag einen packenden 1.-Liga-Spitzenkampf. Die Willisauerinnen lagen von Anfang an bis kurz nach der Pause in Führung. In der Folge verlief die Partie ausgeglichen mit mehreren Führungswechseln ehe sich die Gäste in der Schlussphase mehrmals einen 2-Tore-Vorsprung erarbeiten konnten. Diesen wussten die Willisauerinnen ganz zum Schluss aber wieder auszugleichen. So endete eine interessante Partie mit 28:28 und das Team von Trainer Peter Joller hält weiterhin Kurs auf die Aufstiegsrunde.

 

Erneute Niederlage für Willisauer

Ganz anders die Gemütslage bei den Willisauer Männern in der 2. Liga: Sie verloren vor Heimpublikum gegen die 2. Mannschaft der SG Horgen/Wädenswil mit 22:24 und mussten die dritte Niederlage in Folge hinnehmen.

Nicht besser erging es dem TV Dagmersellen in der 1. Liga. Im Heimspiel gegen den NLB-Absteiger aus Altdorf blieben die Wiggertaler absolut chancenlos und verloren mit 18:28. pbi

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.