Die Suche nach dem «anderen» Handball

Nur um Haaresbreite und in der allerletzten Partie der Saison verhinderten die Willisauer im Frühjahr den Abstieg aus der 2. Liga. Auf Nervenkitzel dieser Art möchte das neu von Arno Huber trainierte Team in der Spielzeit 2018/19 verzichten.

Im Frühjahr 2016 trainierte Arno Huber interimistisch die Willisauer Damen. Nun ist er für die Herren zuständig. Archiv/KM.

Beim Willisauer Herren-Fanionteam steht in der neuen Saison ein neuer Mann an der Seitenlinie: Arno Huber hat die Nachfolge von Stefan Zimpelmann angetreten. «Ich habe mir das lange und gut überlegt», sagt der bald 38-Jährige ganz ehrlich. Er habe abschätzen müssen, wie hoch die Motivation der einzelnen Spieler sei. Denn: «Bei mir gibt es nur ganz oder gar nicht. Und genau das verlange ich auch von jedem einzelnen Akteur.»

Arno Huber will den Willisauern ein neues Gesicht geben, «anderen» Handball spielen lassen. Wie er das machen will? Sie lesen es im WB vom Freitag.

 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.