Die Erlösung in der Nachspielzeit

1.-Ligist FC Schötz hat am Samstag das wichtige Heimspiel gegen Old Boys mit 2:1 gewonnen. Das entscheidenden Tor erzielte Luca Frey in der 92. Minute.

Die Schötzer (hier nach Michael Kochs 1:1) haben sich der Abstiegssorgen entledigt. Foto Mathias Bühler

Welch eine Erlösung beim FC Schötz: Dank eines späten Treffers von Luca Frey besiegten die Wiggertaler Schlusslicht BSC Old Boys mit 2:1. Mit nun 28 Punkten dürfte das Team von André Grüter alle Abstiegssorgen los sein. 

In einem Spiel auf überschaubarem Niveau gerieten die Schötzer früh in Rückstand. Durch einen Penaltytreffer von Michael Koch nach gut einer halben Stunde kamen die Gastgeber zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit traf Nedim Brzina erst den Pfosten und eine Flanke von Agron Skeraj landete auf der Latte. Als alles bereits auf ein Unentschieden hindeutete, traf Luca Frey sehenswert zum umjubelten Schötzer Sieg.

Willisauer Heimserie hält

In der 2. Liga interregional musste sich der FC Willisau mit einem 1:1 gegen Ibach begnügen. Immerhin hielten die Hinterländer damit ihre beeindruckende Heimserie aufrecht. Der FCW ist seit mittlerweile 25 Meisterschaftsheimspielen ungeschlagen.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.