WB-Gspröch

Generalversammlung verweigert VBL-Verwaltungsrat die Décharge

Nach den Ungereimtheiten um zu viel bezogene Subventionen bei den Verkehrsbetrieben Luzern (VBL) hat die Generalversammlung dem Verwaltungsrat die Décharge für das Geschäftsjahr 2019 verweigert. Das machte der Luzerner Stadtrat als Eigentümervertreter publik.

Die Generalversammlung der VBL AG habe bereits Ende Mai stattgefunden, hielt die Stadtregierung am Donnerstag in einer Antwort auf eine dringliche Interpellation fest.

Weiterlesen? Werden Sie jetzt «Böttu» Abonnent!