Meier Tobler verkauft Logistikzentrum

Der Industriekonzern Meier Tobler plant die Zusammenlegung seiner beiden Logistikzentren Egolzwil (bei der Dorfeinfahrt in Nebikon) und Däniken. Dies soll in den nächsten fünf Jahren geschehen. Dafür sucht die in der Gebäudetechnik tätige Gruppe ein Grundstück für einen Neubau. Den Neubau im Wiggertal verkauft sie, wie sie am Dienstag bekanntgab.

 

 

Der Konzern Meier Tobler (hier bei der Dorfeinfahrt in Nebikon) soll verkauft werden. Foto: Sonja Grob

Der Neubau soll in der Nähe der heutigen Standorte in Däniken und Nebikon errichtet werden, teilte Meier Tobler in einer Medienmitteilung mit. Gleichzeitig werde die Liegenschaft in Nebikon verkauft und zurückgemietet. Der Verkaufserlös betrage 45 Millionen Franken und die Transaktion sollte bis Ende Jahr abgeschlossen sein, heisst es weiter.

Für die Liegenschaft in Däniken befinde man sich in Verkaufsverhandlungen. Hier werde ein Abschluss im kommenden Jahr angestrebt. Die Meier Tobler-Gruppe, letztes Jahr entstanden aus der Fusion von Walter Meier und der Tobler AG, kämpft mit einem starken Gegenwind. Der Gebäudetechniker hat in diesem Jahr zwei Gewinnwarnung ausgegeben.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.