Dem Wasserleck auf der Spur

Wasser ist Leben – und ein knappes Gut. Umso wichtiger, dass zwischen Reservoir und Hahn nichts davon verloren geht. Eine bedeutende Rolle spielen dabei die Wasserschmöcker der Riwatec AG. 

Abwaschen, Duschen, Trinken: Wasser gehört in der Schweiz zum alltäglichen Gebrauch. Rund 142 Liter Trinkwasser benötigt ein Schweizer Haushalt im Durchschnitt pro Tag und Person. Tönt nach viel, ist aber lediglich ein Bruchteil dessen, was wir an virtuellem Wasser verbrauchen. Rund 4000 Liter verstecktes Wasser pro Tag konsumiert jede Person in der Schweiz allein durch Lebensmittel. 

Auch heute, am Tag des Wassers, wurden Milliarden Liter an Trinkwasser konsumiert. Die vom Reservoir abgezweigte Menge ist jedoch viel höher als der Endverbrauch. Grund: undichte Stellen im Wasserleitungsnetz. Diese zu orten ist die Aufgabe der Langnauer Wasserschmöcker. Der WB schaute ihnen bei der täglichen Arbeit über die Schultern.

Die Reportage sowie viel weiteres Wissenswertes zum Thema Wasser lesen Sie in der WB-Ausgabe vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.