Covid-19-Impfung: Panne bei Registrierungsplattform behoben

Aufgrund der hohen Zugriffszahlen bei Registrierungsplattform des Bundes für die Covid-19-Impfung kam es schweizweit zu einem technischen Problem. Im Kanton Luzern waren rund 9300 Personen betroffen. Diese wurden bereits oder werden noch im Verlauf dieser Woche per SMS kontaktiert und über das weitere Vorgehen informiert. Die Störung ist behoben.

 
 

Foto Keystone

Seit dem 14. Januar 2021 ist es allen Einwohnerinnen und Einwohnern des Kantons Luzern möglich, sich über die Webseite https://lu.impfung-covid.ch zum Impfen anzumelden. Das Interesse der Bevölkerung ist gross. Stand heute haben sich im Kanton Luzern bereits rund 27'000 Personen für die Impfung angemeldet, wie das Gesundheits- und Sozialdepartement (GSD) mitteilt. Die Anmeldung erfolgt über eine Registrierungsplattform des Bundes, die auch in anderen Kantonen bereits im Einsatz ist.
 
Hohe Zugriffszahlen führen zu Panne
Aufgrund der hohen Zugriffszahlen in den Kantonen kam es bei der vom Bund zur Verfügung gestellten Registrierungsplattform schweizweit zu einem Problem mit der Datenspeicherkapazität. Bei Spitzenbelastungen konnte ein Teil der medizinischen Daten einiger Nutzerinnen und Nutzer nicht gespeichert werden.
 
Datensicherheit gewährleistet
Da die Daten des medizinischen Fragebogens nicht gespeichert wurden, konnten sie gemäss GSD auch nicht an unbefugte Drittpersonen gelangen. Die Datensicherheit war demnach zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.
 
Im Kanton Luzern sind rund 9300 Personen betroffen
Im Kanton Luzern sind gemäss GSD rund 9300 Personen von diesem Problem betroffen. Knapp 4000 Personen wurden bereits per SMS vom Hersteller der Software kontaktiert. Sie erhielten einen Link zum erneuten Ausfüllen des Fragebogens. In vereinzelten Fällen funktioniert dieser Link beim ersten Aufruf nicht. In diesem Fall wird empfohlen, denselben Link zeitverzögert weitere Male aufzurufen bzw. anzuklicken. In den allermeisten Fällen funktioniert der Link beim zweiten oder dritten Versuch. Personen, bei denen der Link trotz mehrmaligem zeitverzögertem Aufrufen bzw. Anklicken noch immer nicht funktioniert, werden gebeten, die kantonale Impf-Hotline zu kontaktieren (Tel. 041 228 45 45; erreichbar montags bis freitags zwischen 8-12 und 13.30-17 Uhr). Sobald der Fragebogen wiederum ausgefüllt ist, erfolgt eine Eingangsbestätigung. Anschliessend werden die Impfwilligen korrekt priorisiert, und es wird ihnen ein Termin zugewiesen, sofern sie die Zulassungskriterien erfüllen und genügend Impfstoff vorhanden ist. In vielen Fällen ist dies bereits erfolgt. Wenn aktuell keine Termine verfügbar sind, landen die Personen wie vorgesehen in der Warteschlange und werden per SMS benachrichtigt, sobald für sie ein Termin frei wird.

Nach der Information dieser knapp 4000 Personen wurde der SMS-Versand gestern Montag kurzzeitig gestoppt, um die Funktionalität der Links zu prüfen und den vom Software-Hersteller verfassten Text anzupassen. Die übrigen 5300 Personen werden daher im Verlauf dieser Woche per SMS kontaktiert, wie das GSD schreibt.
 
Impftermine sind unverändert gültig
Jede Person, die sich über die Luzerner Online-Anmeldung fürs Impfen registriert hat und bereits zwei Impftermine erhalten hat, könne sich darauf verlassen, dass diese Impftermine unverändert gültig sind, teilt das GSD mit
 
Panne behoben
Gemäss Angaben des Software-Herstellers ist die Störung seit Samstagabend, 16. Januar 2021 behoben und beeinträchtigt künftige Anmeldungen nicht mehr. Anmeldungen können somit weiterhin vorgenommen werden und sollten problemlos ablaufen. David Dürr, Leiter Dienststelle Gesundheit und Sport: «Für die Unannehmlichkeiten, die der Luzerner Bevölkerung entstanden sind, bitten wir um Entschuldigung. Der Kanton Luzern steht in engem Kontakt mit dem Software-Entwickler, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden.» Falls zukünftig wieder Probleme auftreten sollten, werden die betroffenen Personen wiederum per SMS kontaktiert.
 
Kantonale Impf-Hotline: für dringende nicht-medizinische Fragen 
Alle Informationen zur Covid-19-Impfung im Kanton Luzern sind auf www.lu.ch/covid_impfung zugänglich. Die Seite wird laufend aktualisiert. Die nationale Covid-19-Impf-Hotline, die bei medizinischen Fragen zuständig ist, ist täglich von 6-23 Uhr unter folgender Telefonnummer erreichbar: +41 58 377 88 92. Seit diesem Montag werden dringende nicht-medizinische Fragen zur Impfung über die kantonale Impf-Hotline (Tel. 041 228 45 45; erreichbar montags bis freitags zwischen 8-12 und 13.30-17 Uhr) sowie per Mail ([email protected]) entgegen genommen. 

Eine Anmeldung über die Mailadresse ist nicht möglich. Ebenfalls nicht möglich ist eine Anmeldung in den kantonalen Impfzentren vor Ort oder bei den lokalen Behörden in der Stadt Luzern und Willisau. sk/WB

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.