WB-Gspröch

Gericht rügt Entlassung von Luzerner Asylzentren-Leiter

Der Kanton Luzern hat den ehemaligen Abteilungsleiter der Asylzentren im Jahr 2018 zu Unrecht entlassen. Zu diesem Urteil kommt das Kantonsgericht, das eine Verwaltungsgerichtsbeschwerde des 45-Jährigen gutgeheissen hat.

 

Der Mann hatte seine Position bei der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen (Daf) des Kantons Luzern im Juli 2017 angetreten.

Weiterlesen? Werden Sie jetzt «Böttu» Abonnent!