Wohnbauinitiative vor der Abstimmung

Foto pixelio.de

Im Kanton Luzern verlangt die Volksinitiative der SP "Zahlbares Wohnen für alle" eine Ergänzung des kantonalen Gesetzes über die Wohnbau- und Eigentumsförderung. Demnach soll der Kanton Land oder Liegenschaften an gemeinnützige Bauträger günstig veräussern oder im Baurecht abgeben können. Gemeinden erhalten dabei ein Vorkaufsrecht.
 

Baugenossenschaften sollen zudem mittels günstiger Darlehen und Abschreibungsbeiträgen aus einem kantonalen Fonds unterstützt werden. Finanzieren soll den Fonds der Kanton. Er müsste jährliche Einlagen von wenigstens 0,1 Promille der bei der Gebäudeversicherung versicherten Versicherungswerte vornehmen, was aktuell 11 Millionen Franken entspricht. Der Kantons- und der Regierungsrat empfehlen ein Nein, ohne Gegenvorschlag. Abgestimmt wird am 4. März.

Mehr im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.