Kantonalbank 2016 mit Rekordergebnis

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) hat im Geschäftsjahr 2016 ihren Gewinn um 3,6 Prozent auf 6,5 Millionen Franken gesteigert. Die Bank erzielte damit das beste Ergebnis ihrer Geschichte. Davon profitieren auch die Aktionäre.
 

Foto LUKB

Die Aktionäre sollen eine erhöhte Dividende von 11,50 Franken je Aktie erhalten, nachdem sie im Jahr davor eine Nennwertrückzahlung von 11 Franken je Titel erhalten hatten. Der Hauptaktionär, der Kanton Luzern, wird mit der geplanten Ausschüttung über 70 Millionen Franken erhalten, wie die LUKB am Dienstag mitteilte.

Man blicke auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Kundenausleihungen der LUKB stiegen im vergangenen Jahr um über 5 Prozent auf 26,8 Milliarden Franken. Das Wachstum im Hypothekargeschäft lag ebenfalls in diesem Rahmen.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.