Polizei stoppt alkoholisierten Schnellfahrer

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle hat die Luzerner Polizei einen Autofahrer mit massiv überhöhtem Tempo gemessen. Bei der nachfolgenden Kontrolle ergab sich, dass der 25-jährige Mann alkoholisiert und ohne gültigen Führerausweis unterwegs war.
 

Foto LuPol

Am Freitag, 7. August 2020, 6:30 Uhr, war ein 25-jähriger in der Schweiz wohnhafter rumänischer Autofahrer auf der Kantonsstrasse von Mauensee Richtung Kottwil zur Arbeit unterwegs. Im Tempo-80-Bereich wurde er von einem Laser-Radargerät der Luzerner Polizei mit einer Nettogeschwindigkeit von 136 km/h gemessen. Nach einer kurzen Nachfahrt konnte der Autofahrer in Kottwil, Gemeinde Ettiswil, zur Kontrolle gezogen werden. Dabei stellte sich heraus, dass er keine für die Schweiz gültige Fahrberechtigung hat.
 
Aus dem Fahrzeug konnte starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Im Auto lagen diverse leere und halbvolle Bierflaschen. Ein durchgeführter Atemlufttest beim Autofahrer ergab einen Wert von 0,68 mg/l. Dem fehlbaren Autolenker wurde eröffnet, dass er vorübergehend keinerlei Motorfahrzeuge mehr lenken dürfe.  LuPol

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.