Willisauerinnen weiterhin auf Kurs

Die Willisauerinnen (in Türkis) kamen am Samstag zu zwei Siegen in drei Spielen. Foto Archiv/zvg

Die Korbballerinnen des STV Willisau haben am vierten Spieltag der Innerschweizer Meisterschaft ihren Podestplatz und die Position als bestes Zentralschweizer Team verteidigt. Am Samstag resultierten zwei Siege und eine Niederlage.

Mit nun neun Siegen aus zwölf Spielen halten die Willisauerinnen in der 1. Liga den Kontakt zu Leader Urtenen und Wettingen. Aber auch Dottikon auf Rang vier und der einzige verbleibende Widersacher im Kampf um den Innerschweizer Meistertitel, Wolfenschiessen, liegen nach 12 von 18 Spielen nur ganz knapp hinter den Willisauerinnen. Am letzten Samstag kamen die Luzerner Hinterländerinnen zu je einem Sieg gegen Schwyz und Küssnacht, mussten sich jedoch Dottikon knapp geschlagen geben.

Die erste Mannschaft des SVKT Menznau konnte den ersten Spieltag im neuen Jahr nicht ganz wunschgemäss gestalten: Zwar gelang der Auftakt mit einem Sieg gegen Unterkulm ideal. Dann allerdings setzte es gegen Urtenen und Schwyz zwei Niederlagen ab, wobei vor allem das 2:5 gegen die Schwyzerinnen besonders schmerzhaft war. So haben die Menznauerinnen weiterhin nur zwei Punkte Reserve auf den vorletzten Rang und sind im Kampf um den Klassenerhalt weiterhin auf jeden Punkt angewiesen.

Mehr dazu im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.