Freitag, 29. Mai 2015

Reiden: 73 Stimmberechtigte an der Gemeindeversammlung

Die Reider Stimmberechtigten sagten am Donnerstagabend einstimmig Ja zum Rechnungsabschluss 2014. Was in den sachlich geführten Diskussionen sonst noch zur Sprache kam? Dies lesen Sie am Dienstag in der Grossauflage des Willisauer Boten.

Region: Am Sonntag ist es Zeit zum Aufhören

Rauchen ist «in» – das war mal. Der Trend zeigt: Immer weniger Leute in der Schweiz rauchen. Der WB traf sich anlässlich des Weltnichtrauchertages vom kommenden Sonntag mit einem Spezialisten. Mehr dazu in der Freitag-Ausgabe des WB.

Schötz: Ein grosser Trompeter feiert Geburtstag

Heute Freitag wird der Schötzer Trompeter Peter Schärli 60 Jahre alt. Musikkritiker Pirmin Bossart hat sich mit ihm im aktuellen Böttu unterhalten. Am Samstag tritt das "Peter Schärli Trio feat. Glenn Ferris" im bau 4 in Altbüron auf. Eine Kostprobe eines frühereren Konzertes gibt es im Video.

Willisau: Zwei ausgezeichnete Frauen und zwei neue Kommissionen

Der Willisauer Stadtrat hat beschlossen, den Anerkennungspreis für dieses Jahr an zwei Personen zu vergeben. Zudem will er die Organisation der Schulpflege und der Rechnungskommission neu organisieren. Das schreibt er in seinen Ratsnachrichten. Mehr im WB vom Freitag.

Hergiswil: Über den Erweiterungsbau informiert

84 Stimmberechtigte segneten in Hergiswil am Dienstagabend eine Rechnung mit schwarzen Zahlen ab. Neues gabs vom Erweiterungsbau Steinacherhalle zu hören. Details dazu im Freitagsböttu.

Menznau: «Aufbruchstimmung» trotz Defizit

54 Stimmberechtigte besuchten die Menznauer Gemeindeversammlung am Mittwochabend. Sie erhielten freudige Nachrichten. Die Gemeinderechnung weist zwar rote Zahlen auf – ist aber weit besser als budgetiert. Statt über 1,72 Millionen Franken beträgt der Aufwandüberschuss 310 460 Franken.

Oftringen: Grossbrand in der Kehrichtverbrennungsanlage

Ein Brand richtete am Mittwochmorgen in der Kehrichtverbrennungsanlage Oftringen
grossen Schaden an. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

Asyl: Der Kanton Luzern betreibt in Rothenburg neu ein Asylzentrum

Der Kanton Luzern will ab November 2015 in Rothenburg ein Asylzentrum betreiben. Das Zentrum, in dem bis zu 180 Personen wohnen werden, soll maximal fünf Jahre in Betrieb bleiben. Die Betreuung will der Kanton in Eigenregie sicherstellen.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite