Pius Bernet wird neuer SSBL-Direktor

Foto zvg

Die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern (SSBL) hat einen neuen Direktor. Pius Bernet übernimmt im nächsten Sommer das Amt, nachdem sein Vorgänger Rolf Maegli im Mai per sofort zurückgetreten war.

Der Stiftungsrat ernannte Bernet zum neuen Direktor. Er tritt die Stelle am 1. Juli 2018 an, wie die SSBL am Donnerstag mitteilte. Der 60-jährige Egolzwiler war seit 2009 Finanzchef der Schweizer Paraplegiker-Gruppe. Vor dieser Funktion war er viele Jahre im Profitbereich in leitender Funktion als Finanzchef tätig.

Sein Vorgänger Rolf Maegli hatte die SSBL wegen unterschiedlichen Auffassungen über die Führung und strategische Weiterentwicklung der Stiftung nach rund sechs Jahren im Mai verlassen. Die interimistische Leitung übernahm sein Stellvertreter und Finanzchef André Thürig.

Die in Rathausen ansässige SSBL beschäftigt nach eigenen Angaben rund 890 Personen. Sie ist in zwölf Gemeinden des Kantons Luzern mit 42 Wohngruppen oder Tagesstätten präsent.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.