Attestlehre wird immer gefragter

Foto Christoph Imseng

Im Kanton Luzern wählen immer mehr Schulabgängerinnen und Schulabgänger eine berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA). Im Sommer 2016 starteten 474 Jugendliche eine Attestlehre, 3,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

 

Die EBA-Ausbildungen hätten damit zum zweiten Mal in Folge einen Zuwachs verzeichnet, teilte das kantonale Statistikamt lustat statistik luzern am Donnerstag mit. Bei den Frauen sei die Detailhandelsassistentin EBA am häufigsten gewählt worden, bei den Männern der Strassenbaupraktiker EBA.

Der Zuwachs bei den Attestlehren ist bemerkenswert, weil die Zahl derjenigen, die die obligatorische Schule beenden, aus demografischen Gründen rückläufig ist. Total starteten im Sommer 2016 gemäss lustat 7075 Jugendliche eine nachobligatorische Ausbildung,

 

Mehr im WB vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.