Verwaltung soll ab 2018 5 Prozent günstiger arbeiten

Foto WB-Archiv

Die Verwaltung des Kantons Luzern soll ab 2018 ihre Sach- und Betriebsaufwände um total fünf Prozent zurückfahren. In Franken entspricht diese Reduktion rund 40 Millionen Franken. Erreicht werden soll sie mit 119 Massnahmen, die der Regierungsrat zur Umsetzung freigegeben hat.

 

Beim Massnahmenpaket geht es um die "Organisationsentwicklung 2017", mit der gemäss Mitteilung vom Freitag die Kosten der öffentlichen Aufgaben tief gehalten werden, die Effizienz weiter gesteigert und der Kundennutzen optimiert werden sollen.

Das Ziel sei ehrgeizig, denn das Kostenniveau der Verwaltung sei heute schon tief, teilte die Staatskanzlei mit. Das Programm werde auch zu Einschnitten in der Dienstleistungslandschaft führen. Die Organisationsentwicklung 2017 sei aber auch eine Chance, um den Kanton für die Digitalisierung fit zu machen.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.