Kanton schafft ein Sozialversicherungszentrum

Foto WB-Archiv

Der Kanton Luzern will die Ausgleichskasse, die IV-Stelle und die Dienststelle Wirtschaft und Arbeit zu einem Sozialversicherungszentrum vereinen. Dank des gemeinsamen Standorts könnten Synergien genutzt und die Kundenorientierung gesteigert werden, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit.

 

Die Massnahme ist Teil der sogenannten Organisationsentwicklung, die eine Vielzahl verwaltungsinterner Massnahmen umfasst und den Staatshaushalt um insgesamt 40 Millionen Franken entlasten soll. Wie viel Geld dank des neuen Sozialversicherungszentrum eingespart werden kann, ist nach Angaben eines Departementssprechers noch nicht bekannt.

Entlassungen seien bei der Schaffung des Sozialversicherungszentrums nicht vorgesehen, teilte die Staatskanzlei mit. Ziel sei es, bei Synergiegewinnen natürliche Fluktuationen zu nutzen.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.