Latein soll an Untergymnasien verschwinden

Foto WB-Archiv

Im Kanton Luzern sollen künftig alle Untergymnasiasten den selben Schulstoff lernen. Die Regierung schlägt vor, die Profilwahl im zweiten Untergymnasium abzuschaffen. Latein könnte somit erst ab dem Obergymnasium gelernt werden.

 

Mit der Wahl der Schiene im Umfang von drei Lektionen können sich die Schülerinnen und Schüler im Kanton Luzern bis anhin im zweiten Untergymnasium für Latein/Sprachen oder Natur und Technik entscheiden.

Diese Schienen führten nach dem Untergymnasium in eine Sackgasse, hält die Luzerner Regierung nun im Entwurf für die neue Wochenstundentafel im Untergymnasium fest, welchen sie am Montag in die Vernehmlassung schickte. Damit insbesondere die Lernenden mit Sprachprofil den gleichen Wissenstand erlangen könnten, müssten die erlernten Inhalte später nochmals repetiert werden.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.