Die Sparmassnahmen gehen weiter

Finanzdirektor Marcel Schwerzmann (links) stellt die Eckwerte des Aufgaben- und Finanzplans 2018–2021 vor. Foto zvg

Der Regierungsrat hat die Eckwerte des Aufgaben- und Finanzplans 2018 bis 2021 festgelegt. Das Budget 2018 schliesst mit einem Minus von 43 Millionen Franken ab. Auch für die kommenden Jahre gilt die Devise: Sparen, sparen, sparen.

Für Finanzdirektor Marcel Schwerzmann ist nach wie vor klar: Die Luzerner Tiefsteuerstrategie ist erfolgreich. «Der Kanton Luzern ist im Aufwind», sagte er an der Medienkonferenz am Dienstag, als er und Hansjörg Kaufmann, Leiter der Dienststelle Finanzen, die Eckwerte des Aufgaben- und Finanzplans (AFP) 2018–2021 vorstellten.

Im AFP 2018–2021 ist davon aber nicht viel zu spüren. Um die Vorgaben der – teilweise gelockerten – Schuldenbremse einzuhalten, sind massive weitere Sparmassnahmen nötig. Finanzdirektor Schwerzmann begründet diese Situation mit dem stetigen Kostenwachstum in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Soziale Sicherheit. Das Wachstum werde vor allem durch zunehmende Patienten- und Schülerzahlen verursacht.

Mehr im WB vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.