Rote Zahlen und ein persönlicher Angriff

Ein grosses Minus statt des budgetierten Millionengewinns, dazu die Kreditabrechnung für den Grazihof: An der Rechnungsgemeindeversammlung standen die Finanzen im Mittelpunkt – bis eine Votantin zum Mikrofon griff.

Stürmische Zeiten in Wikon. Foto WB-Archiv

67 Stühle waren zu Beginn der Gemeindeversammlung besetzt, am Schluss waren es eine Handvoll weniger. Unter Protest hatten einige ihre Plätze vorzeitig verlassen, nachdem Rita Burri – Lebenspartnerin von Gemeinderat Wolfgang Kunzelmann – zum zweiten Mal das Mikrofon ergriffen hatte.

Mit welchen Worten die Votantin die Gemüter erhitzte, lesen Sie in der WB-Ausgabe vom Freitag. 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.