Schulhaus-Kredit deutlich unterschritten

7,818 Millionen Franken bewilligten die Stimmberechtigten im Juni 2018 für den Bau des neuen Primarschulhauses Reiden Mitte. Nun liegt die Bauabrechnung vor. Sie weist eine deutliche Kostenunterschreitung von rund 630 000 Franken aus.

 

240 Schülerinnen und Schüler besuchen im Schulhaus Reiden Mitte seit letztem Sommer den Unterricht. Nun liegt die Bauabrechnung des Projekts vor, die eine erfreulichen Kreditunterschreitung von rund 630 000 Franken ausweist. Foto WB-Archiv

Die Bauabrechnung des Schulhausneubaus Reiden Mitte schliesst 627 420 Franken unter dem bewilligten Sonderkredit ab. Bereits enthalten sind Rückstellungen für diverse kleinere Arbeiten von rund 200 000 Franken, die bis im Sommer ausgeführt werden. «Der positive Abschluss wurde dank der guten Zusammenarbeit und Kostensensibilität von Steuerungsausschuss, Nutzervertretern, Bauherren­vertreter, Architekt, Fachplanern und Unternehmen erreicht», schreibt der Gemeinderat in seinen Mitteilungen und führt weiter aus: «Neben den Kosten konnten auch die Vorgaben des Projektes eingehalten und damit den Kindern, Lehrpersonen und Hauswarten im Sommer 2020 ein zeitgemässes Bauwerk übergeben werden.» Die Abrechnung des Sonderkredites wird den Stimmberechtigten voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2021 zur Genehmigung unterbreitet.

 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.