Weihermattstrasse wird saniert

Die Weihermattstrasse in Reiden. Foto Google Maps

Mit 905 zu 675 Stimmen wurde das 3,45-Milllionen-Sanierungsprojekt der Weihermattstras­se angenommen. Die Stimmbeteiligung lag bei knapp 37 Prozent.

 

Die Reider Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben an der Urne entschieden: Die Weihermattstrasse soll saniert werden. Sie sprachen den dafür notwendigen Sonderkredit von 3,45 Millionen Franken.

Laut Gemeinderat ist die Weihermattstrasse von der Einmündung in die Kantonsstrasse bis zum Hinterbergring in einem sehr schlechten Zustand und erfüllt nach der regen Bautätigkeit in diesem Gebiet die Anforderungen nicht mehr. Um den behördenverbindlichen Fuss- und Radweg-Richtplan zu erfüllen, ist in zwei Abschnitten ein Trottoir vorgesehen. Hier lässt die Strassenbreite von fünf Metern ein Kreuzen von zwei Personenwagen zu. Im Mittelteil soll der Strassenraum zu einer Tempo-30-Zone umgestaltet werden, da ein Landerwerb und Umgestalten von Zufahrten unrealistisch erscheint. Mit der Kanalisationserneuerung wird die Weihermattstrasse inkl. Bifangrain bis hinunter zur Einmündung in die Kantonsstrasse mit einem Trennsystem versehen.

Die Bauarbeiten sollen in vier Etappen erfolgen. Bereits im Budget 2019 weist die Gemeinde dafür einen Betrag von 1,31 Millionen Franken aus, die restlichen 2,14 Millionen Franken sind in den Finanzplanjahren 2020/21 aufgeführt.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.