Reformierte Kirche war in Feierlaune

Mit einem dreitägigen Fest feierte die reformierte Kirchgemeinde Reiden und Umgebung ihr 100-jähriges Bestehen. Dabei wurde zurück und nach vorne geblickt.

Sie stand einst am Rande von Reiden, die reformierte Kirche. Durch die rege Bautätigkeit hat sie ihren Platz mitten in der Gemeinde eingenommen. «Unsere Kirche gehört heute wie die Reformierten ganz selbstverständlich zur Dorfgemeinschaft», sagte der Präsident des Kirchenvorstandes Jürg Wermelinger bei seiner Rede. Sie bildete am Freitag den Auftakt zu den dreitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten «100 Jahre Reformierte Kirchgemeinde Reiden und Umgebung». Hörenswert war die Vernissage von Heinz Kägi, der eine Festschrift verfasste. Sehenswert jene Projektionen, welche die Mauern des Kirchturms in ein ganz spezielles Licht rückten. Kurzum: Die reformierte Kirchgemeinde blickte nicht nur auf eine bewegte Geschichte zurück, sondern durfte auch ihre lebendige Gegenwart feiern. 

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.