Autofahrer erlitt bei Selbstunfall tödliche Verletzungen

Am Montag ereignete sich auf der Kantonsstrasse in St. Urban ein Selbstunfall eines Personenwagens. Der Fahrer des Autos erlitt dabei derart schwere Verletzungen, dass er auf der Unfallstelle verstarb. Die Kantonsstrasse zwischen St. Urban und Altbüron war für rund drei Stunden gesperrt. 

Symbolbild LuPol

Am Dienstag, 12. Januar, kurz vor 12.30 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Kantonsstrasse von Altbüron Richtung St. Urban. Im Gebiet Neuheim geriet das Fahrzeug von der Strasse ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Der 68-jährige Autofahrer zog sich beim Unfall schwerste Verletzungen zu und verstarb auf der Unfallstelle.
 
Die Kantonsstrasse musste für rund drei Stunden gesperrt werden und der Verkehr wurde durch die Feuerwehr Pfaffnau-Roggliswil örtlich umgeleitet.
 
Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee. LuPol

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.