Neues Wahrzeichen für Pfaffnauer Kilbi

Gemeinsam legen die Mitglieder des Vereins Sommerlager Pfaffnau-Roggliswil den Schlussspurt hin. Foto Vinzenz van den Berg

«Hau den Lukas»: 10 Meter in die Höhe ragt das neue Wahrzeichen der Dorfkilbi. Der Verein Sommerlager Pfaffnau-Roggliswil hat den Kilbi-Klassiker selber gebaut. Mit viel Herzblut, Schweiss, Fachwissen und Unterstützung aus dem Michelsamt. 

Seit Anfang August arbeiteten die Mitglieder des Sommerlagers Pfaffnau-Roggliswil in einer Werkstatt in Eberdingen am neuen Aushängeschild der Dorfkilbi: Schweissen, hämmern, schrauben, schleifen oder lackieren. Die "Chrampfer" haben sich sichtlich ins Zeug gelegt, um der Pfaffnauer Kilbi eine neue Attraktion zu bieten. Mindestens zweimal pro Woche traf sich die Gruppe. Insgesamt über 300 Arbeitsstunden haben die rund 15 Mitwirkenden ins Projekt investiert. Dabei haben sie unter anderem 200 Lämpchen verarbeitet, einen Bildschirm eingebaut und 30 Meter Kabel verlegt. Gesamthaft kommt die Anlage auf 1,2 Tonnen Gewicht. 

Nun ist alles bereit für die Premiere vom kommenden Sonntag in Pfaffnau. Was eine Fasnachtsvereinigung aus dem Michelsamt mit dem Projekt zu tun hat, das lesen Sie in der WB-Ausgabe vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.