Schulbehörde gibt Alternative schlechte Noten

Blick von der Kommende hinunter auf die Schulanlage Pestalozzi.

Die Bildungskommission sieht im letzte Woche publik gewordenen Alternativ-Projekt zum Schulhausbau keine Alternative. Vielmehr spricht sie in einer heute Montag verschickten Medienmitteilung von einem «Störmanöver».

 

Die Bildungskommission (vormals Schulpflege) Reiden spricht sich klar für die konsequente Fortsetzung der Neubau-Planung des Schulhauses Reiden-Mitte aus. Nur so lasse sich im Juni wie geplant über den längst überfälligen Schulraum abstimmen. Sie fordert in ihrer Medienmitteilung «einen fortschrittlicher Entscheid statt kostspielige, letztlich aber dennoch ungenügende Provisorien, deren Laufzeit durch Störmanöver auf politischer Ebene verlängert werden.» Das von privater Seite ins Spiel gebrachte «Alternativprojekt» beim Pestalozzi-Schulhaus (der WB berichtete in seiner Ausgabe vom 6. März) zeige zwar verlockend tiefe Baukosten, decke aber den geforderten Raumbedarf der Schule bei Weitem nicht, ist die Bildungskommission überzeugt. 

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe des "Willisauer Bote" vom Dienstag. Hier finden Sie die Medienmitteilung der Bildungskommission Reiden sowie die Studie zum Alternativ-Projekt von Luzius Zinsli.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.