Bergkapelle auf Chätzigerhöchi geplant

Auf dem Santenberg, Chätzigerhöchi, soll mit der Bergkapelle St. Anna ein neuer Touristenmagnet entstehen. Besonderheit der Pilgerstätte: eine 30 Meter hohe Aussichtsplattform mit Blick vom Jura über die Berner bis hin zu den Glarner Alpen.

Das Projekt beinhaltet nebst einer Kapelle und einem 30 Meter hohen Aussichtsturm mehrere Mehrzweckräume. Visualisierung zvg

Ab 2024 sollen die Glocken auf der Chätzigerhöchi erklingen – nicht nur zu besonderen Gottesdiensten, sondern auch zu Hochzeiten. Schliesslich beinhaltet das Projekt nebst einer Kapelle mehrere Mehrzweckräume, in denen Feste gefeiert  werden und Konzerte über die Bühne gehen können. Die Baukosten, geschätzt 4 Millionen Franken, tragen Gönner und Spender sowie das Bistum Basel. Der Steuerzahler wird nicht belangt. Bevor die Verantwortlichen mit dem Projekt bei der Gemeinde vorstellig werden, möchten sie die Meinung von Spaziergängern, Bikern und Anwohnern abholen. Dazu laden sie am kommenden Donnerstag, 1. April, 14 Uhr, zur Projektpräsentation ein. Den Teilnehmern wird ein kleiner Imbiss und ein Getränk offeriert (Maskenpflicht). Nuntius S. Anna Bistum Basel

Projektvorstellung Bergkapelle St. Anna, Donnerstag, 1. April, 14 Uhr, bei der Antenne Chätzigerhöchi.

Neuen Kommentar schreiben

Walter Büeler-Müller

Fr 02.04.2021 - 15:08

April April !!!!

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.