Ein Leuchturmprojekt gegen die Armut

Seit 1988 lebt und wirkt Edi Fellmann in Honduras. Der gebürtige Dagmerseller hat in La Venta eine Schul- und Ausbildungsstätte aufgebaut. Mitunter dank tatkräftiger Unterstützung eines Vereins, der heuer sein 30-Jahr-Jubiläum feiern darf.

Kindern und Jugendlichen eine Perspektive in einem der ärmsten Länder der Welt ermöglichen: Dies war das Ziel von Edi Fellmann, als er sich vor 34 Jahren in Honduras niederliess.

Weiterlesen? Werden Sie jetzt «Böttu» Abonnent!