Gemeinde kauft Land im Chilefeld

Die Gemeinde hat sich mit Wilhelm Kessi über den Kauf des 10'900 Quadratmeter grossen Grundstücks im Chilefeld geeinigt. 6,7 Millionen Franken wechseln den Besitzer. Ein Geschäft, das trotz seiner Grösse nicht vors Stimmvolk kam.

10 900 Quadratmeter beträgt die Fläche des Grundstückes im Chilefeld. Kaufpreis: 6,7 Millionen Franken. Foto Pascal Vogel

Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 12. Dezember 2018 hat der Gemeinderat die Stimmberechtigten darüber informiert, Kaufverhandlungen mit Wilhelm Kessi, dem Grundstückbesitzer des Chilefelds, zu führen. Nun sind diese Verhandlungen abgeschlossen. Wie die Gemeinde informierte, habe man das rund 1.5 Fussballfelder grosse Grundstück nördlich der katholischen Kirche für 6,7 Millionen Franken gekauft.

Wieso die Gemeinde das Land unbedingt kaufen wollte und weshalb das Geschäft trotz der Höhe von 6,7 Millionen Franken nicht vors Stimmvolk gekommen ist? Die Antworten finden Sie im WB vom Dienstag.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.