Mit 162km/h auf der Autobahn A2 gestoppt

Die Luzerner Polizei hat am letzten Freitag auf der Autobahn A2 einen italienischen Autofahrer angehalten. Der Mann war massiv zu schnell unterwegs. Er musste vor Ort eine Bussendeposition bezahlen.

Symbilbild LuPol

Der Luzerner Polizei ist am vergangenen Freitag auf der Autobahn A2 ein Auto aufgefallen, welches sehr schnell unterwegs war. Bei einer Nachfahrmessung konnte die Polizei eine Geschwindigkeit von über 162km/h messen. Der Autofahrer wurde von der Luzerner Polizei angehalten und kontrolliert. Der 29-jährige Italiener war auf der Durchreise von Italien nach Belgien. Er musste eine Bussendeposition von knapp 1500 Franken bezahlen und durfte weiterfahren. Dem Fahrer konnte der Führerausweis nicht abgenommen werden, weil er nicht in der Schweiz wohnhaft ist. Der Mann wurde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.