Willisauer Auswärtssieg beim Meister

Die RCW Lions sind mit einem klaren 24:13-Auswärtssieg beim amtierenden Meister RS Kriessern in die neue Mannschaftsmeisterschaft gestartet. Für die RR Hergiswil setzte er derweil auswärts gegen die RS Freiamt eine empfindliche 9:24-Niederlage ab.

Andreas Reichmuth (in Blau) verlor zwar gegen Marc Dietsche, zeigte aber eine starke Leistung. Foto Elisa Stalder

Zum Start der neuen Mannschaftsmeisterschaft trafen die beiden besten Teams der beiden letzten Jahre gleich wieder aufeinander: Die RS Kriessern empfing die RCW Lions. Und die Willisauer untermauerten ihre grossen Ambitionen in dieser Saison gleich eindrücklich. Bereits zur Pause lagen sie mit 11:9 in Führung und in der zweiten Halbzeit liessen sie den Rheintalern keine Chance mehr, den Kampf noch zu drehen. Letztlich resultierte ein klarer 24:13-Auswärtssieg für die Lions, bei denen Florian Meier sein Debüt in der höchsten Ringer Liga feierte und Roger Heiniger und Andreas Reichmuth nach längerer Verletzungspausen wieder mit von der Partie waren.

Hergiswiler früh zurückgebunden

Nichts zu holen gab es zum Saisonauftakt für die Ringerriege Hergiswil. Das Team des neuen Cheftrainers Thomas Röthlisberger hatte am Samstag auswärts bei der RS Freiamt anzutreten. Und die Hinterländer, bei denen Simon Peter und Simon Marti ihr Debüt in der Premium League gaben, gerieten früh auf die Verliererstrasse. In der ersten Halbzeit entschieden die Freiämter alle fünf Kämpfe zu ihren Gunsten und führten überdeutlich mit 16:2. In der zweiten Halbzeit konnten die Hergiswiler besser dagegen halten und kamen durch Thomas Suppiger, Manuel Jakob und Philippe Kunz zu drei Siegen. An der klaren Auftaktniederlage von 9:24 änderte dies jedoch nichts mehr.

Bereits am kommenden Samstag (20 Uhr, BBZ) steht das erste Derby zwischen den RCW Lions und der RR Hergiswil auf dem Programm.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.