Unterschiedliche Zielsetzungen bei den Rivalen

Am Samstag starten die Ringer in die Mannschaftsmeisterschaft. Während die Hergiswiler den Klassenerhalt schaffen wollen, streben die Willisauer nach ihrem 14. Meistertitel.

Thomas Suppiger (unten, RR Hergiswil) und Jonas Bossert (RC Willisau Lions) letztes Jahr im Derby. Foto Archiv/Pascal Vogel

2017 war für die Hergiswiler Ringer eine Saison zum Vergessen. Nur knapp konnten sie den Abstieg in die NLB verhindern. In diesem Jahr will die RRH mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Dafür haben Verein und Ringer vor der Saison viel getan.

Auf der Gegenseite die RC Willisau Lions: Letztes Jahr im Final gegen Kriessern knapp gescheitert, soll es diesmal mit dem 14. Meistertitel klappen. In der Favoritenrolle dürfte mit Kriessern jedoch der letztjährige Meister sein.

Wieso RRH-Sportchef Marco Hodel verhalten optimistisch in die neue Saison geht und weshalb Lions-Cheftrainer Thomas Bucheli am Samstag einen äusserst schwierigen Auftakt gegen Freiamt erwartet, das lesen Sie in der WB-Ausgabe vom Freitag.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.