Reichmuth mit solidem Auftritt in Kiew

Stefan Reichmuth (hier ein Bild von der U23-EM 2017) wurde in Kiew Siebter. Foto Archiv/Aleksandar Djorovic

Stefan Reichmuth (RCW Lions) hat am letzten Wochenende beim XXII Outstanding Ukrainian Wrestlers and Coaches Memorial in Kiew in der Kategorie bis 86 kg, Freistil, den siebten Rang belegt. Der Grosswanger musste sich im Viertelfinal dem späteren Turniersieger aus dem Iran geschlagen geben.

Stefan Reichmuth besiegte in der ukrainischen Hauptstadt zunächst den Polen Krzysztof Sadowik und anschliessend auch den Einheimischen Bogdan Popkow. Im Viertelfinal musste sich der 23-Jährige dann aber dem späteren Turniersieger Kamran Ghasempour aus dem Iran geschlagen geben. Dank des Finalvorstosses des Iraners konnte Reichmuth am zweiten Tag noch in der Hoffnungsrunde antreten. Dort unterlag er allerdings dem zweifachen Vize-Europameister Aleksandr Gostivey aus Aserbaidschan klar. Somit klassierte er sich letztlich auf Rang sieben.

Mit Samuel Scherrer war in Kiew ein zweiter Athlet der RCW Lions am Start. Für den 20-jährigen Willisauer war es das allererste Turnier in der Aktivkategorie. Scherrer verlor in der ersten Runde klar gegen den Ungarn Istvan Vereb.

mehr dazu im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.