Frank starker Fünfter in Varese

Mathias Frank überzeugte bei seinem ersten von zwei Renneinsätzen in der Lombardei. Foto Vincent Curutchet

Der gebürtige Roggliswiler Mathias Frank (AG2R La Mondiale) hat seine gute Form zum Ende der Saison unterstrichen. Beim Eintagesrennen Tre Valli Varesine am Dienstag belegte der 31-Jährige den guten fünften Platz.

Das Eintagesrennen Tre Valli Varesine führte über 212 Kilometer und endete in Varese, unweit der schweizerisch-italienischen Grenze. Mathias Frank kämpfte als Mitglied einer siebenköpfigen Spitzengruppe bis zuletzt um den Sieg. Im Schlussspurt musste er sich dann aber mit dem fünften Rang zufrieden geben. Sieger wurde der Lette Toms Skujins, der sich vor dem Franzosen Thibaut Pinot und dem Briten Peter Kennaugh durchsetzte. Der WM-Dritte von Innsbruck, Michael Woods aus Kanada, wurde Vierter.

Nach seinem guten Auftritt am Dienstag steht Mathias Frank am kommenden Samstag noch beim Klassiker Il Lombardia ("Lombardei-Rundfahrt") im Einsatz.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.