Ruckstuhl muss aufgeben

Das Hypomeeting im österreichischen Götzis war für Géraldine Ruckstuhl bereits nach der ersten Disziplin zu Ende. Nach dem Rennen über 100 Meter Hürden verzichtete die 20-jährige Altbürerin auf einen Start im Hochsprung.

Géraldine Ruckstuhl musste in Götzis berei nach den Hürden (hier ein Bild vom Meeting in Willisau) aufgeben. Foto Archiv/pbi

In Götzis, wo Géraldine Ruckstuhl im Vorjahr brilliert und zwei Schweizer Rekorde (Speerwurf und Siebenkampf) aufgestellt hatte, wollte sie im Kreis der weltbesten Mehrkämpferinnen auch heuer wieder voll angreifen. Doch daraus wurde nichts. Nach dem Lauf über 100 Meter Hürden, den sie in 14.22 Sekunden absolvierte (persönliche Bestleistung 13.80 Sekunden), trat sie zum anschliessenden Hochsprung nicht mehr an.

Mehr dazu im WB vom Dienstag

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.