Rang Sieben für Ruckstuhl in Luzern

Am Meeting Spitzenleichtathletik Luzern kam die Altbürerin Géraldine Ruckstuhl nicht an ihre besten Leistungen heran. Ihr letzter Wurf war mit 52,01 m der weiteste. Damit blieb die junge Athletin, bei kühlen und nassen Bedingungen, über sechs Meter unter ihrer Bestmarke von 58,31 m.

Géraldine Ruckstuhl beim Speerwurf. Foto Archiv/HPR

Für die grosse Sensation am Luzerner Meeting sorgte der Deutsche Speerwerfer Johannes Vetter. Er warf den Speer 94,44 m weit. Das ist die zweitbeste Weite, die je ein Athlet erreicht hat. Den Weltrekord hält nach wie vor der Tscheche Jan Zelezny mit 98,48 m.

 

Mehr zum Meeting in Luzern lesen Sie im WB vom Freitag.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.