TVD muss sich Emmen erneut knapp beugen

Der TV Dagmersellen hat im 1.-Liga-Heimspiel gegen Handball Emmen eine gute Leistung gezeigt. Vor toller Kulisse mit mehr als 500 Zuschauern verlangte das Team von Trainer Martin Prachar den favorisierten Emmern alles ab, musste sich letztlich aber mit 27:28 geschlagen geben.

Der TVD (Pascal Tschupp) zeigte gegen Emmen einen engagierten Auftritt, verlor aber knapp mit 27:28. Foto Mathias Bühler

Die Dagmerseller boten dem 1.-Liga-Spitzenteam aus Emmen praktisch über die gesamte Spielzeit Paroli. Letztlich entscheidend war die Phase zwischen der 45. und 50. Minute als die Gäste in der vollbesetzten Chrüzmatthalle von 20:20 auf 20:23 davonzogen. Der TVD hielt zwar auch in der Folge dagegen und verlangte dem Gegner alles ab. Mehr als eine ehrenvolle 27:28-Niederlage schaute am Ende aber nicht heraus.

 

Auch Willisauer geschlagen

In der 2. Liga der Männer konnte der STV Willisau den jüngsten Sieg gegen Malters nicht bestätigen. Gegen die SG Handball Seetal brach das Team von Trainer Arno Huber nach einer 13:10-Pausenführung in der zweiten Halbzeit ein und musste sich schliesslich klar mit 23:29 geschlagen geben.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.