Jetzt gibt sie ihre Erfahrungen weiter

Vera Kreiliger (hier in einem Spiel der Saison 2017/18) trainiert neu die U18-Juniorinnen des STV Willisau. Foto Mathias Bühler

Sie war eines der grössten Talente im Schweizer Handball. Doch Einsätze im A-Nationalteam und eine internationale Karriere blieben ihr verwehrt. Im letzten Frühsommer beendete Vera Kreiliger im Alter von erst 26 Jahren ihre Aktivkarriere. Nach einer kurzen Auszeit vom Handball trainiert sie jetzt die U18-Juniorinnen des STV Willisau.

Der Aufstieg von Vera Kreiliger verlief rasant. Bereits im Alter von 16 Jahren debütierte die Willisauerin für Spono Nottwil in der höchsten Schweizer Spielklasse, total 52 NLA-Einsätze absolvierte sie. Doch der absolute Durchbruch gelang nicht, 2011 kehrte sie zu ihrem Stammverein nach Willisau zurück. Dort war sie bis Ende der letzten Saison eine der Leistungsträgerinnen im Fanionteam. Aus gesundheitlichen Gründen musste Vera Kreiliger ihre Aktivkarriere dann aber beenden. Dem Handball ist sie gleichwohl verbunden geblieben: Nach einer kurzen Auszeit im Verlauf des Jahres 2018 trainiert sie seit Anfang Jahr die U18-Juniorinnen des STV Willisau. Dabei will Vera Kreiliger ihre vielfältigen Erfahrungen einbringen und an die jungen Handballerinnen weitergeben.

Mehr dazu im WB vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.