Schötzer landen einen ersten Befreiungsschlag

In der 4. Runde hat es endlich geklappt mit dem ersten Vollerfolg: 1.-Ligist Schötz entschied am Samstag das Heimspiel gegen den FC Kosova mit 2:1 für sich. Matchwinner war Edi Nikmengjaj, der beide Tore erzielte.

Edi Nikmengjaj (hier im Spiel der letzten Saison gegen Luzern U21) war am Samstag im Heimspiel gegen den FC Kosova der Schötzer Matchwinner. Foto Mathias Bühler

Bereits in der 9. Minute liess Edi Nikmengjaj die Schötzer im Heimspiel gegen den FC Kosova ein erstes Mal jubeln. Die Freude hielt aber nur vergleichsweis kurz. Wenig später glichen die Gäste aus Zürich durch Max Mocanu aus. Doch erneut Nikmengjaj kurz vor Ablauf einer Stunde sorgte für die neuerliche Führung der Wiggertaler. Diese brachten sie über die Zeit und feierten im vierten Spiel der laufenden Saison den ersten Sieg.

 

Willisauer geschlagen
Bereits am Freitagabend im Einsatz gestanden hatte die 1. Mannschaft des FC Willisau in der 2. Liga. Nach dem Heimsieg gegen Stans musste das Team von Trainer Mirko Pavlicevic in Sins als Verlierer vom Platz. Gegen den Aufsteiger mussten sich die Hinterländer mit 0:2 geschlagen geben. Nach fünf Spielen bleibt der FCW damit auf sechs Punkten sitzen. pbi

 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.