Im Wilden Westen - die WB-Sommerserie 2020

Treten an Ort

Mit grossen Erwartungen stieg die 1. Mannschaft des FC Schötz in die neue 1.-Liga-Saison. Doch im Verlauf der Vorrunde wich die Zuversicht einer gewissen Ernüchterung. Die Wiggertaler kämpften mit altbekannten Problemen und stehen genau dort, wo sie die letzten Jahre immer standen: Im Tabellenmittelfeld.

«Punkte- und rangmässig können wir mit der ersten Saisonhälfte nicht zufrieden sein.» Schötz-Trainer André Grüter wählt für die Zwischenbilanz nach 14 von 26 Meisterschaftsspielen keine beschönigenden Worte. Ein Auf und Ab sei es gewesen, sagt der 40-Jährige.

Weiterlesen? Werden Sie jetzt «Böttu» Abonnent!