Der nächste Schritt auf der Karriereleiter

Vier Länderspiele, ein Meistertitel, ein Cupsieg und zwei Kreuzbandrisse: Luana Bühler hat mit ihren jungen 22 Jahren schon viel erlebt. Nun will die Altishoferin den nächsten Schritt in ihrer Karriere machen.

Nationalspielerin Luana Bühler wechselt vom Double-Sieger FC Zürich zur TSG Hoffenheim. Foto Peter Ganser

Hoffenheim. Ein 3300-Seelen-Ort im Bundesland Baden-Württemberg, gelegen zwischen Stuttgart und Frankfurt. Berüchtigt für seine ländliche Gegend, berühmt geworden durch seinen Fussballclub – die Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim. Tönt nicht nach gehobener Fussballkost, ist es aber. Die Männer qualifizierten sich in der abgelaufenen Saison für die Champions League, die Frauen belegten in der Bundesliga den 8. Rang. In der nächsten Spielzeit soll es für die Fussballerinnen der TSG Hoffenheim weiter nach oben gehen. Mithelfen soll dabei eine junge Altishoferin: Luana Bühler.

In der WB-Ausgabe vom Dienstag spricht die Innenverteidigerin über ihre Juniorenzeit beim FC Schötz, ihr Debüt in der Nationalmannschaft und über lange Leidenszeiten.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.