Sozialhilfe-Inspektoren im Einsatz

Um Missbräuchen den Riegel zu schieben, arbeitet die Gemeinde Dagmersellen neu mit Sozialhilfeinspektoren zusammen. Reiden nutzt dessen Angebot seit nunmehr einem Jahr. Hats was gebracht?

 

Sozialhilfe-Inspektoren nehmen dubiose Fälle unter die Lupe. Foto Jorma Bork/pixelio.de

Vor zehn Jahren schlug die Gemeinde Emmen schweizweit einen neuen Weg ein, um Sozialhilfegelder-Missbräuche aufzudecken. Mit einem ehemaligen Kripo-Beamten setzte sie einen Sozialhilfeinspektor ein. Mittlerweile übernimmt dieser zusammen mit einem Kollegen Mandate in 28 Luzerner Gemeinden. Darunter beispielsweise Dagmersellen und Reiden. Reiden nutzt deren Angebot seit nunmehr einem Jahr und ist laut dem zuständigen Gemeinderat Bernhard Achermann «sehr zufrieden.» Zwar griff das Reider Sozialamt erst zweimal auf die Hilfe der Fachmänner zurück. Ein Fall ist noch nicht abgeschlossen, der andere war ein Volltreffer.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe vom Freitag.

Sidebar-Inhalte

Können Sozialhilfe- inspektoren Missbräuche verhindern

Ja
50% (1 Stimme)
Nein
50% (1 Stimme)
Total Stimmen: 2

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.