Eine Saison mit drei Aufstiegen

Die abgelaufene Tennissaison verlief aus Willisauer Sicht äusserst erfolgreich. Drei von sieben Mannschaften gelang der Aufstieg. Als letztes Team stiegen die Damen 40+ am vergangenen Wochenende in die Nationalliga C auf.

Die Damen 40+ des TC Willisau schafften den Aufstieg in die Nationalliga C. Foto zvg

Die Damen 40+ veredelten ihre äusserst starke Tennissaison mit dem Aufstieg in die Nationalliga C. «Von den insgesamt 36 bestrittenen Partien gingen nur fünf verloren», sagt Teamcaptain Micheline Lustenberger rückblickend. Folgerichtig qualifizierten sich die Willisauerinnen für die Aufstiegsspiele. Und gerade in diesen wichtigen Partien zeigte das Team seine ganze Klasse. Die Teams aus Obersiggenthal, Bellevue und Unterägeri hatten jeweils klar das Nachsehen.

Die im Hinblick auf den Aufstieg alles entscheidende Partie am vergangenen Samstag in Unterägeri gingen die Frauen um Micheline Lustenberger höchst konzentriert an. «Wir hatten unsere Spielerinnen im Einzel so angesetzt, dass es im Optimalfall nach vier Partien 3:1 für uns stehen würde», erklärt die Willisauerin. Und genau dieses Szenario traf ein. So musste in den verbleibenden beiden Doppelspielen nur noch ein Satz her. Das Duo Zumstein/Lustenberger holte sich diesen souverän und machte den Aufstieg der Hinterländerinnen auf diese Weise perfekt. 

 

Nächstes Jahr in der Nationalliga C

In der kommenden Saison werden die Willisauerinnen somit eine Liga höher, in der Nationalliga C spielen. «Dort werden wir unser Team auf sechs Spielerinnen aufstocken müssen. Wer alles dabei sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht klar», blickt Micheline Lustenberger voraus. Damit die Damen 40+ auch eine Liga höher bestehen können, gelte es sich zu verbessern. Besonders im Doppel gäbe es noch Steigerungspotenzial. Denn die Gegner in der nächsten Saison werden stärker sein. 

 

Zwei weitere Aufstiege 

Neben den Damen 40+ schafften zwei weitere Teams des Tennisclubs Willis­au in dieser Saison den Aufstieg. Das Herren-1-Team um Captain Silvan Birrer stieg von der 3. in die 2. Liga und die Damen 40+ um Hildegard Meier schaffte den Sprung von der 2. in die 1. Liga.

Nicht zu vergessen sind die anderen Teams, von denen fast alle die Ligazugehörigkeit halten konnten. Einzig die Herren 35+ rund um Teamcaptain Peter Schacher mussten aus der 1. Liga absteigen. Verletzungspech verhinderte, dass die Mannschaft in Bestbesetzung antreten konnte.

 

Vorfreude auf die neue Saison

SpiKo-Präsident Markus Häfliger blickt auf eine äusserst gelungene Saison zurück. «Wir sahen überall faire und spannende Spiele.» Gerade der Aufstieg der Damen in die Nationalliga C sei eher überraschend gekommen, da lange nicht klar war, wie viele Spielerinnen die Mannschaft würde stellen können. Die anderen beiden Willisauer Aufsteiger-Teams zeigten schlicht und einfach tolles Tennis und haben sich den Aufstieg somit redlich verdient.

Gespannt blicken die Verantwortlichen des TC Willisau schon auf das kommende Jahr. Es wird sich zeigen, wie die aufgestiegenen Willisauer Tennisteams sich in den höheren Spielklassen schlagen werden. Bis dahin bleibt aber genügend Zeit, sich in aller Ruhe auf die nächste Interclub-Saison vorzubereiten.

Lars Limacher

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.