Ladina Buss' Rückblick auf die EM

Beendete die EM im Cross Triathlon auf dem siebten Rang: Ladina Buss. Foto Stefan Scherzinger

Vor zwei Wochen an der Cross-Triathlon-EM auf Ibiza belegte Ladina Buss Rang 7. Damit verpasste die 30-Jährige das angestrebte Top-5-Ergebnis. Trotzdem spricht sie von einem "guten EM-Rennen".

Das Positivste vorneweg: Ladina Buss hat rund ein Jahr nach ihrem Schulterbruch auch beim Schwimmen keine Schmerzen mehr. Entsprechend gut war ihr Gefühl während der ersten Disziplin anlässlich der Cross-Triathlon-EM auf Ibiza vor zwei Wochen. "Ich konnte im Wasser umsetzen, was ich mir vorgenommen habe", sagt die Solothurnerin, die seit gut eineinhalb Jahren in Willisau wohnt. 

Deutlich weniger gut lief es ihr dann auf dem Mountainbike. In ihrer eigentlichen Paradedisziplin bekundete sie Atemprobleme und konnte deswegen nicht wie gewohnt Tempo machen. Auf der abschliessenden Laufstrecke fühlte Ladina Buss sich dann wieder besser, ihren 7. Rang konnte sie aber nicht mehr verbessern. Obwohl sie ihr eigenen Ziel, einen Platz unter den besten Fünf, damit verpasste, ist sie alles in allem zufrieden mit ihrem EM-Rennen.

Was sich im Hinblick auf die neue Saison im Trainingsbetrieb von Ladina Buss verändert und welches ihre Ziele für das Jahr 2019 sind, lesen Sie im WB vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.