Willisauerinnen verpassen den Titel

Die Willisauerinnen (in Türkis, hier im Spiel gegen Menznau) mussten sich mit Rang fünf begnügen. Foto zvg

Nichts ist es geworden aus dem angestrebten Innerschweizer Meistertitel für die Korbballerinnen des STV Willisau: Anlässlich der letzten Runde am Samstag mussten sie den Konkurrentinnen aus Wolfenschiessen den Vortritt lassen und sich letztlich mit Rang fünf begnügen.

Gewonnen wurde die Innerschweizer Korbballmeisterschaft vom Gästeteam aus dem Kanton Bern, dem TV Urtenen. Hinter den Bernerinnen klassierte sich der STV Wolfenschiessen auf Rang zwei. Damit sicherten sich die Nidwaldnerinnen auch den Titel als bestes Innerschweizer Team. Vorentscheidend war dabei das Direktduell zwischen Wolfenschiessen und Willisau, welches die Nidwaldnerinnen mit 3:2 für sich entschieden. Die Willisauerinnen kamen anschliessend auch gegen Menznau nicht über ein Unentschieden hinaus und mussten sich mit Rang fünf begnügen.
Die Menznauerinnen ihrerseits sicherten sich am letzten Spieltag den definitiven Klassenerhalt.

In der 2. Liga der Damen qualifizierte sich der TV Santenberg für die Auf-/Abstiegsrunde vom kommenden Sonntag.

Herren: Neuenkirch dominant

In der 1. Liga der Herren gab sich die Korbballriege Neuenkirch am letzten Spieltag keine Blösse mehr. Mit 18 Siegen aus 18 Spielen feierten die Neuenkircher einen überlegenen Meistertitel. Auf Rang zwei folgt der KTV Menznau, der die letzten leisen Meisterhoffnungen am Sonntag mit einem 5:5 gegen Willisau begraben musste und dann auch das Direktduell gegen Neuenkirch verlor. Auf Rang drei klassierte sich der STV Wikon.

mehr dazu im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.